Suchen

Kategorien durchsuchen

Suche nach Datum

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Gefundene Einträge

Wo ist Agilität und Lean Thinking im ITSM angesagt und Warum?

In den letzten Blogs ging es um die Grundlagen künftiger ITSM-Führungsgrundsätze und Entscheide. Nun aber gehts ans Eingemachte. Kam es doch im Rahmen von Fokussierungsworkshops, die von mir betreut wurden, doch oft zu folgenden Fragen:   Wo endet für mich als Dienstleister die agile Welt und wo kann ich mich auf Bewährtes verlassen? Warum entscheide ich …

Aktivitäten im Big Data Kontext

Wie läuft eigentlich eine typische "Big-Data-Operation" Der werte Leser, wird in der Zwischenzeit schon bemerkt haben, dass sich während der von mir  Enterprise Big Data Workshops, allfällig gestellte Fragen noch immer nicht nach der Technologie, sondern nach Zweck, Nutzen, Aufwand und prozessualen Elementen gefragt wird.   Etwas, was mich selbst …

Eins nach dem anderen - Devops und Agilität mal anders erklärt

Weil in der IT- und Digitalisierungs-Welle, so oft mit Devops, Agile und anderen Wortmonstrositäten aufgewartet wird.... Werte Auguren, Propheten und Evangelisten der Devops- und Agile-Zunft.  Agilität hat viele Facetten, manche davon sind unerwartet ähnlich zum realen Leben... Als Herrchen eines lerngierigen und gleichzeitig eigenwilligen Parson Russel-Terriers, …

Ist ISO 20000 ein Rohrkrepierer - Der Geschichte Teil 2

Hier der Anknüpfungspunkt zur Ausgangsstory: Folgt man dem Getöse des Marketings rund um die ISO-20000-Zertifikate, warum hat es von den weltweit ausgestellten 1,3 Mio ISO-Zertifikaten kein einziges für die ISO 20000 im Jahre 2015 gegeben? Es wurde im vorhergehenden Blog als These festgehalten, dass viele Interessenten den Aufwand scheuen. Arbeitstechnisch haben wir Berater…
Datum: 13:36:08 29.10.2016
Kategorien: 
Schlüsselwörter:  ISO20000, Zertifizierung, Bausteine, Module, Dauer

Lernen und Kompetenzentwicklung in Zeiten der digitalen Transformation - eine Orientierungshilfe - Teil 1

Es gibt Bereiche in meinem Unternehmen, da brauche ich Mitarbeiter die, die nach dem Warum fragen. Es gibt Bereiche, da brauche ich Mitarbeiter, die nach dem "Wie"  einer Lösung fragen und letztendlich auch einige, die wissen, wie ich das "Wie" und "Warum" in Balance bringe. Dementsprechend gestalten sich auch die Bedürfnisse im unternehmensinternen …

Servicedesign-Roadmap 7 - Unglückliche Verkettungen verbunden mit einer Kettenreaktion aufgrund von Entkettungen von Leistungsketten

Keine Angst, der Autor hat beim Verfassen dieses Blogs weder unter dem Einfluss von Halluzinogenen oder den Spätfolgen einer Junggesellenparty gelitten. Der Titel des Blogs war nur die Kurzfassung eines Gedankenganges zu folgender Ausgangslage: Ein international agierender Hersteller von Messgeräten für das Industriegütersegment muss unter Einfluss nachhalti…

Servicedesign Roadmap 6 - Backe - Backe - Kuchen - oder das Arbeiten mit Servicebausteinen

  Selbst hinter jedem einzigartigen Service und Produkt stecken immer wieder Bestandteile, welche bekannt sind und nicht neu erfunden werden müssen. Das wird jedem bewusst, der sich ansieht, wie hochklassige Weine gekeltert, exquisiteste Gerichte der Haute Cuisine kreiert und noch so verführerische Desserts gezaubert werden. Just aber in der Beraterszene (im Besonderen bei …

Best Practice nach ITIL oder das teure Kratzen an der Oberfläche

Warnung an den Leser: Die folgenden Zeilen können weh tun - und das ist gut Vorher aber noch eine kleine Einführung. Im Rahmen eines Abklärungsgespräches mit einem mittelgrossen internen IT-Provider kamen folgende Projektziele zur Sprache:   Verbesserung der Incident- und Request-Prozesse wegen laufendem Anstieg des Betriebsbudgets Nachdokumentation …

Servicedesign Roadmap - Teil 2 -Customer Experience-Journeys - oder der Kunde und die Geisterbahn

Wenn ich schon vor dem User-Acceptance Test gewusst hätte, welche Zumutungen auf meine Kunden zukämen, ich hätte es ganz anders angegangen. Dieser Satz, respektive dieser Gedanke, oft nicht ausgesprochen, aber sehr oft gedacht.  Das Problem dahinter ist, dass das Thema Digitalisieren von Prozessen oder gesamthaften Dienstleistungsabläufen, die Technologen und …