Suchen

Kategorien durchsuchen

Suche nach Datum

<< Dezember 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Gefundene Einträge

Zukunftsoptionen für das ITSM - lieber forensisch denken, als sich Harry Potter Methoden zu bedienen

Im Rahmen einer betriebsinternen Schulung zum Thema Servicemanagement stellte mir ein Kunde vor einigen Monaten die Frage, wie ich denn die Zukunft des IT-Servicemanagements sähe, jetzt da alles mit Digitalisierung, Agilität und Disruption gänzlich neuen Rahmenbedingungen folgen müsste. Meine Antwort dazu war, dies sei wohl ohne entsprechende Analyse von Umfeld, der Sichtung…

Warum sich im ITSM manches ändern wird - alles VUCA oder was

Gekannt, hab ich ja das VUCA-Konzept schon länger (es war in den frühen 90ern während meiner Militärzeit), aber dass selbiges jetzt selbst für die Digitalisierung und das IT-Servicemanagement entdeckt wurde, hat mich freudigst überrascht. Und doch, es macht Sinn. Stellen Sie sich vor Sie sind Leiter einer Service-Einheit und haben es mit permanent neuen und sich …

CYNEFIN oder wie man in der neuen Komplexität des ITSM überlebt

In den letzten Blogs, haben wir Leitwerke und betriebswirtschaftliche Einflüsse zum künftigen IT-Servicemanagement thematisiert (VUCA-Modell), nun aber stellt sich die Frage, wie sich denn die Denkmuster aus VUCA und CYNEFIN denn konkret auf das tägliche Management im digitalen Kontext oder dem "agilen Servicemanagement" gestaltet. Zuallererst stellt sich Situation …

Wo ist Agilität und Lean Thinking im ITSM angesagt und Warum?

In den letzten Blogs ging es um die Grundlagen künftiger ITSM-Führungsgrundsätze und Entscheide. Nun aber gehts ans Eingemachte. Kam es doch im Rahmen von Fokussierungsworkshops, die von mir betreut wurden, doch oft zu folgenden Fragen:   Wo endet für mich als Dienstleister die agile Welt und wo kann ich mich auf Bewährtes verlassen? Warum entscheide ich …

Wie baut man ein Big Data Center of Excellence auf ?

Wie baut man ein Big Data Center of Excellence auf. Gibts dazu ein Beispiel, einen Handlungsrahmen oder ähnliches Vorab, der Aufbau eines solchen "Centers" hängt immer vom Leistungsspektrum ab, welches angeboten wird (untenstehend dargestellt, das volle Spektrum)                  …

Skills und Aufgaben innerhalb eines Big Data Center of Excellence

Mit den richtigen Leuten, lässt sich die Welt aus den Angeln heben!   Welche Kompetenzen und Potentiale sind daher für den Betrieb eines Enterprise Big Data Center of Excellence von Relevanz: Gehen wir hier kurz zurück zu dem, was den Leistungsauftrag des EBDCoE umfasst:   Analyseauftrag entgegennehmen - Scope eingrenzen - Aussagezweck zur Analyse eingrenze…

Der Leistungsauftrag eines Big Data Center of Excellence

Enterprise Big Data Center of Excellence - Häh Also gut, einfacher: Jeder Mensch besitzt Erinnerungs- und Lernvermögen, jedes grössere Unternehmen behauptet von sicher innovativ und lernfähig zu sein nd jeder Staat verfügt über etwas wie "Intelligence" innerhalb seiner Verwaltungsstrukturen. Das Enterprise Big Data Center of Excellence, wäre …

VeriSM - Ein Ansatz und was man damit anfangen kann

    Also, da gab es einen Kollegen, der fragte mich, was hinter dem Buzzword VeriSM™ stand. Konkret, ob man damit es "anfangen" könnte. Weil sowieso Zeit für "Bildung" vorhanden war (Neujahrszeit ist Lesezeit...), mussten da mal die knapp 600 Seiten Text zum "Leitwerk" herhalten. Hier die Eindrücke dazu: Frage 1: Was …

Der Paradigmen Tango - oder ist ITIL® noch zu retten...

Da steh ich also mit einem meinem Freund und Kunden und bekomme folgende schicksalshafte Frage gestellt: Ist ITIL® in Zeiten von Digitalisierung, Devops, Agilität und Multiprovidermanagement eigentlich noch eine valides Referenzwerk für die Zukunft?   Da ich nun nicht zu der Zunft an Antwortgebern, Beratern und Auguren gehöre, die sofort das verargumentieren, was …
Datum: 17:24:22 14.12.2017
Kategorien: 
Schlüsselwörter: 

Digitales Gestürme und Fragen die wirklich bewegen

Herr Steigele, was halten Sie von dem Gestürm rund um die Digitalisierung?   Antwort: Ich selbst halte weder etwas vom inflationären Gebrauch des Wortes Digitalisierung, noch etwas von der Neigung seine eigene Ahnungslosigkeit hinter diesem Wort zu verbergen. Danach kam der Gesprächspartner mit einer Folgefrage auf den Punkt: Welche Wirkung hat der Gebrauch …

Provider- und Multiprovidermanagement, von Wunderwuzzis, Dompteuren und dem Flohzirkus rund um SIAM

Das mit dem Multisourcing nicht alles einfacher wird, war uns klar, dass sich dadurch der Arbeitsalltag und die Anforderungen an meine Mitarbeiter so massiv verändern würden, damit haben wir nicht gerechnet! Es tut gut für jemanden der genau an der Schnittstelle zwischen IT und Fachbereich als Berater steht, just obigen Satz nicht von der IT, sondern ausnahmsweise von einem …

Ist ISO 20000 ein Rohrkrepierer - Der Geschichte Teil 2

Hier der Anknüpfungspunkt zur Ausgangsstory: Folgt man dem Getöse des Marketings rund um die ISO-20000-Zertifikate, warum hat es von den weltweit ausgestellten 1,3 Mio ISO-Zertifikaten kein einziges für die ISO 20000 im Jahre 2015 gegeben? Es wurde im vorhergehenden Blog als These festgehalten, dass viele Interessenten den Aufwand scheuen. Arbeitstechnisch haben wir Berater…
Datum: 13:36:08 29.10.2016
Kategorien: 
Schlüsselwörter:  ISO20000, Zertifizierung, Bausteine, Module, Dauer

Werden Sie zum Simulanten!

Vorträge hab ich schon genug gehört, Ich will am eigenen Leib erfahren, wie es sich mit dieser Technologie bzw. mit diesem Management-Approach arbeitet! Einen wohl besseren Grund für das Format "Fortbildungsformat - Simulation" kann man wohl nicht finden. In der Tat ist es so, dass beim Erwerb spezifischer Fähigkeiten und Erfahrungen der wirksamste Weg …

Was - Wie - Warum - Womit - Warum sich Prozessoptimierungen so gut Geld verdienen lässt

Es geschah schon vor längerer Zeit, als meiner an einer Konferenz für die Digitalisierung von Maintainance-Prozessen in die Diskussion eines COO mit einem Vertreter der Lean-Fraktion die Klingen kreuzte. (Anmerkung: Dieselbe fand in Deutschland in industriellem Umfeld statt, dort herrscht ein etwas direkterer und stark lösungsorientierter Diskussionsstil). Ausgelöst wurde …

Wie man Talente für die digitale Transformation gewinnt, erhält und aufbaut

Da steck ich jetzt einiges in die Qualifikation und Entwicklung meiner Mitarbeiter, um bei der digitalen Transformation voran zu kommen; hoffentlich bleiben Sie mir noch die kommenden Jahre erhalten, sonst war wieder alles für die Katz... So der O-Ton eines Personalverantwortlichen eines mittelgrossen bis grossen schweizerischen Industrie-Unternehmens. Auf die Gegenfrage meinerseit…

Servicedesign- Roadmap 8 - Leistungsbeschreibungen, Leistungskataloge und Leistungsnachweis - Die Angst vor der Büchse der Pandora

  Ausgangslage: Im Rahmen einer Abstimmungs- und Budgetverhandlungsrunde mit einem Stammprovider werden verschiedene Positionen rund um das Management von Tablets, PCs und Thin-Clients diskutiert. Es handelt sich um eine Verwaltungseinheit der Bundesverwaltung. Aus reiner Neugier sitzt auch ein Vertreter der Leitungsebene dabei (also kein spezifisches Knowhow aber jede Menge finanzielle…
Datum: 12:23:19 09.01.2016
Kategorien: Services gestalten, digitalisieren und optimierenSatirisches aus der Servicewelt
Schlüsselwörter: 

Servicedesign-Roadmap 7 - Unglückliche Verkettungen verbunden mit einer Kettenreaktion aufgrund von Entkettungen von Leistungsketten

Keine Angst, der Autor hat beim Verfassen dieses Blogs weder unter dem Einfluss von Halluzinogenen oder den Spätfolgen einer Junggesellenparty gelitten. Der Titel des Blogs war nur die Kurzfassung eines Gedankenganges zu folgender Ausgangslage: Ein international agierender Hersteller von Messgeräten für das Industriegütersegment muss unter Einfluss nachhalti…

Best Practice nach ITIL oder das teure Kratzen an der Oberfläche

Warnung an den Leser: Die folgenden Zeilen können weh tun - und das ist gut Vorher aber noch eine kleine Einführung. Im Rahmen eines Abklärungsgespräches mit einem mittelgrossen internen IT-Provider kamen folgende Projektziele zur Sprache:   Verbesserung der Incident- und Request-Prozesse wegen laufendem Anstieg des Betriebsbudgets Nachdokumentation …

Verloren im Service-Bildungsdschungel

Es ist eine Herausforderung so alt wie das Berufsleben selbst. Da gibt es die Einstellung die von jedem ein lebenslanges Lernen und Fortbilden fordert, bei der aber ab dem Zeitpunkt wo es ans Budget geht, enau dieses Lernen an folgenden Hindernissen scheitert: Es wird seitens eines Arbeitgebers nur das finanziert,   was direkt einem Projekt dient was sofortige Wirkung …